Ladungssicherung

Seminare Ladungssicherung

Mit Transportgütern gut ankommen – ISM-Zertifikatslehrgang
Grundlagen der Ladungssicherung (ISM)

Sicher beladen – Schäden vermeiden

Einer Schätzung des Gesamtverbandes der Versicherer (GDV) zufolge, wird in Deutschland bei rund 70 Prozent aller Fahrten auf öffentlichen Straßen das Transportgut nicht oder unzureichend gesichert.

Eine Zahl, die alarmieren muss, kennt doch jeder Autofahrer die Eilmeldungen des Verkehrsfunks, die vor verlorener Ladung auf der Fahrbahn warnen. Fernsehen und Presse berichten deshalb mit trauriger Regelmäßigkeit über schwere Unfälle durch unzureichend gesicherte Ladungen, die viel persönliches Leid bei den Betroffenen und immense volkswirtschaftliche Schäden produzieren.

Der Grund, warum ungesichertes Transportgut zur Gefahr werden kann, ist einfach:
Jede Art von Ladung – egal ob leicht oder schwer – ist beim Transport denselben, nicht zu unterschätzenden Kräften ausgesetzt.

Diese Kräfte sind dafür verantwortlich, dass schon in alltäglichen Fahrsituationen wie beispielsweise beim Bremsen oder während eines Ausweichmanövers die Ladung ins Rutschen kommen oder von der Ladefläche herabfallen kann. Und das passiert bei einem zwanzig Kilo schweren Transportgut ebenso schnell und unvermittelt wie bei einer Beladung von zwanzig Tonnen!

Deshalb: Die Ladung muss zu Beginn des Transportvorganges korrekt gesichert werden, um das Leben der Fahrzeuginsassen und aller übrigen Verkehrsteilnehmer zu schützen.

Der ISM-Zertifikatslehrgang „Grundlagen der Ladungssicherung“ richtet sich an all diejenigen, die mit der Logistik und dem Transport von Gütern zu tun haben. Er umfasst alle wichtigen Bereiche des Themas, wie z. B. rechtliche Grundlagen, physikalische Grundlagen, Anforderungen an das Transportfahrzeug, Ladungssicherungsverfahren, erforderliche Sicherungskräfte, Ladeeinheitenbildung.
Dabei kombiniert er grundlegende und vertiefende theoretische Inhalte mit umfangreichem Training in der Praxis; dies alles gemäß der entsprechenden VDI-Richtlinie 2700.

Dauer

Kompaktkurs: 1 Tag, von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr . Geeignet für Mitarbeiter, die täglich mit der direkten Verladearbeit betraut sind und für ihre tägliche Arbeit das nötige Grundwissen erwerben möchten.

Intensivkurs: 2 Tage, jeweils von 09:00 Uhr bis ca 17:00 Uhr . Geeignet für Mitarbeiter, die in ihrer  täglichen Arbeit für die Ladungssicherung vrantwortlich sind und für ihre Tätigkeit gut vorbereitet sein wollen.

Seminargebühren

Der Preis beträgt für den Kompaktkurs 119,00 Euro netto pro Teilnehmer und auf Basis von zwei Tagen bei Teilnehmern im Intensivkurs 599,00 Euro netto pro Teilnehmer. Der Preis versteht sich jeweils inklusive interner Seminarunterlagen sowie einem persönlichen Zertifkat.